RECUSORB RL-60R/LR

5 kg/h | 1.000 m³/h, bei 100 Pa ext.

 
 
 
 

RECUSORB R - mit interner Wärmerückgewinnung

Das RECUSORB-Prinzip arbeitet im Vergleich zu CONSORB zusätzlich mit einer internen Wärmerückgewinnung.

Die eintretende Regenerationsluft nimmt in der Spülzone die Rest-Regenerationswärme des Rotors auf, wird so vorgewärmt und im Wassergehalt reduziert. Dadurch verbraucht der Regenerationserhitzer weniger Energie, und der Rotor wird entsprechend der niedrigeren Regenerationsluftfeuchte besser regeneriert.

 

Übersicht

  • Gehäuse aus Edelstahl

  • getrennte Führung der Prozess- und Regenerationsluft

  • mit interner Wärmerückgewinnung

  • waschbarer D-MAX Silicagel Entfeuchtungsrotor

  • mit elektrischer  Regenerationsheizung

Gerätebeschreibung

  • Einsatzbereich: facettenreicher Einsatzbereich, zum Erreichen geringster Restfeuchte, zum Trocknen gezielter Luftmengen oder bei geringen Temperaturen, mit Feuchtluftabfuhr nach außen

  • Arbeitsprinzip: RECUSORB Light

  • Installationsweise: stationär, stehend

  • Feuchtluftabfuhr: erforderlich

  • Gehäuse: Edelstahl, selbsttragend

  • Wartungszugänglichkeit: von vorne und von oben

  • Luftfilter, Filterklasse: je ein G4-Filter für die Prozess- und Regenerationsluft, schnell und einfach zu erreichen

  • Ventilator: je ein Radialventilator für die Prozess- und Regenerationsluft, beide Ventilatoren direkt angetrieben

  • Entfeuchtungsrotor: Seibu Giken DMR, d 550 mm x h 50 mm

  • Rotorantrieb: Rotormotor mit Riemenantrieb und Riemenspannvorrichtung

  • Regenerationsheizung: elektrische Widerstandsheizung, thermostatisch abgesichert, zweistufig (3+2,5)kW

  • Regenerationsheizung, alternativ: Dampfausführung

  • Thermostatsystem: bestehend aus Sicherheits-Temp.-Begrenzer, Regelthermostat und Feuchtluft-STB

  • elektrische Ausstattung: alle Komponenten auf Reihenklemme verdrahtet, Hauptschalter, Not-Aus-Schalter, Ein/Aus- und Man/Auto-Schalter, Heizstufenwahlschalter, Leuchtmelder für Betrieb und Störung, Betriebsstundenzählwerk, Steuerspannungstrafo, Motorschutzgruppen, Sicherungsautomaten, Schaltschütze, automatische Wiederanlauffunktion, normgerechte Ausführung

  • Regelbarkeit: zweistufige Reg.-Heizung durch Hygrostat ansteuerbar

  • Signalaustausch: Fern-EIN/AUS, Sammelstörmeldung

  • Zuleitung: ohne

  • Betriebsstundenzählwerk: Standard

  • Geräteanschlussdose Hygrostat/Fern-EIN: ohne


Downloads

 

FAQ

 
 

Technische Daten

 
 

Handbuch

PDF Icon.jpg
 
 

Katalog

PDF Icon.jpg